Starkregenereignis am 9. Juli 2021 in Mürsbach

Hilfe bei der Entsorgung von Unrat

Regen

 

Am 09. Juli 2021 ging über Mürsbach ein Starkregen bisher nicht gekannten Ausmaßes nieder. Innerhalb von Stunden fiel so viel Regen, dass der verrohrte Mürsbach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen konnte. Das Wasser bahnte sich vom Bacheinlauf über die Straßen Hinterbach, Herrenstraße, Sutte und die Zaugendorfer Straße seinen Weg, drang in viele Anwesen ein und hinterließ Schäden an Gebäuden und viel Unrat.

 

In dieser Situation wurden innerhalb kürzester Zeit 20 Feuerwehren mit ca. 200 Einsatzkräften alarmiert, die im Zusammenspiel mit Mitarbeitern des Technischen Hilfswerks, Mitarbeitern des Bauhofs, den Behörden, verschiedenen Firmen, aber auch engagierte Privatpersonen mit ihren Geräten wie Radladern, LKW’s, Schleppern, Staplern oder Ladern versuchten noch größere Schäden zu verhindern.

 

Für ihren Einsatz gebührt allen ehrenamtlichen Helfern der größte Respekt und Anerkennung – vielen Dank für diese Leistung und die Solidarität!

 

Nach dem Ereignis wurde in der letzten Woche in Mürsbach aufgeräumt, um die Spuren zu beseitigen. Dazu wird darauf hingewiesen, dass der Landkreis Bamberg seine Hilfe bei der Entsorgung von Unrat, wie Sperrmüll aber auch angeschwemmten Schlamm zusagte. Außerdem werden vom Landkreis auch kostenlos Trocknungsgeräte zur Verfügung gestellt, die auch schon in Mürsbach im Einsatz sind.

 

Wer Hilfe benötigt, kann sich an die Gemeindeverwaltung Rattelsdorf wenden!

Telefon: 09547/9222-0 oder Email: info@markt-rattelsdorf.de

 

gez. Kellner, 1. Bgm.

drucken nach oben